KLT-Behälter für die Automobilindustrie

KLTs sind standardisierte Wellpappebehälter, die ursprünglich durch die Automobilindustrie entwickelt wurden. Die Abkürzung „KLT“ steht für Kleinladungsträger.Die Behälter wurden mit dem Ziel der Vereinheitlichung und Standardisierung von Ladungsträgern entwickelt. Kleinladungsträger eignen sich für manuelles und automatisches Handling auf Förderstrecken und in automatischen Kleinteillagern.

Die formstabilen und robusten Kleinladungsträger aus Wellpappe sind speziell auf die Ansprüche der Automobilindustrie ausgelegt. Sie eignen sich besonders für manuelles Handling an den Produktionslinien, die automatische Teileentnahme aus den Behältern sowie das Umsetzen auf Leerstapel.

Unsere modularen Kleinladungsträger ermöglichen eine effiziente Platzausnutzung. Sie werden platzsparend und flach verpackt geliefert und können ohne Werkzeug montiert werden. Doppelt gefaltete Seiten und die doppelte Bodenkonstruktion sorgen für besondere Stabilität

Zusätzlich sind die Kleinladungsträger mit Stapelnasen ausgestattet, die ein sicheres Stapeln verschiedener Kartongrößen auf einer Palette ermöglichen. Dieses modulare System ermöglicht das sichere und kompakte Stapeln von Kleinladungsträgern unterschiedlicher Größe. Das System kann in Kombination mit Kunststoff-KLTs eingesetzt werden.

Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie unser CUSTOMER CENTRE Team:

Ihr Ansprechpartner:

Reiner Schmidt
r.schmidt@tricor.de
+49 (0) 172 / 8436895

Die Kleinladungsträger besitzen folgende Produkteigenschaften:

  • Modular
  • Hergestellt aus robuster Wellpappe
  • Stabil
  • Geringes Gewicht
  • Stapelbar
  • Recycelbar
  • Niedriges Eigengewicht
  • Hohes Fassungsvolumen

Sie suchen eine individuelle Lösung für Ihren spezifischen Anforderungen und Anwendungen?

Tricor KLTs aus Wellpappe können speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten produziert und nach Ihren Vorgaben bedruckt werden. Wir können Ihnen helfen, die für Ihr Produkt und Ihre Lieferkette am besten geeignete KLT-Konstruktion auszuwählen. Dazu benötigen wir jedoch genügend Informationen zu Ihren Anforderungen.

Unsere Account-Manager können mithilfe einer Reihe von Standardfragen die beste Lösung für Sie ermitteln.

Die folgenden Informationen sind uns wichtig, um Sie richtig beraten zu können:

  • Wie hoch ist das maximale Gewicht des Produkts, das Sie verpacken möchten?
  • Welche Palette möchten Sie verwenden?
  • Wie hoch wird der KLT im Lager gestapelt?
  • Wie wird der KLT transportiert?
  • Wie hoch wird der KLT während des Transports gestapelt?
  • Wie lautet die endgültige Lieferadresse?

Kleinladungsträger müssen gerade auf dem Weg über See extremen Einflüssen und Belastungen standhalten. Um den richtigen Kleinladungsträger für ihr Produkt auswählen zu können, ist es wichtig zu wissen, welchen Einflüssen ihr Produkt standhalten kann. Wir empfehlen unseren Kunden, Informationen zu ihren Lieferketten mit uns zu teilen und binden einen laborbasierten Verpackungsleistungstest als festes Element in den Verpackungsdesignprozess ein. In einem eigenen Proof of Concept Center in Bad Wörishofen haben wir die Möglichkeit, Ihren gesamten Überseetransport zu simulieren. Sorgfältige Tests der Kleinladungsträger einschließlich ihres Inhalts sind erforderlich, um sicherzustellen, dass Ihre Kunden ein unbeschädigtes Produkt erhalten. Bei der mechanischen Simulation der Lieferkette werden die Einflüsse, denen Produkte und Verpackung während des Transports ausgesetzt sind, kontrolliert angewendet.

Getestet und kontrolliert werden können:

  • Temperatur
  • Feuchtigkeit
  • Bruchfestigkeit
  • Kippen
  • Aufprall
  • Vibrationen
  • Fallen

Setzen Sie bei der Lagerhaltung und dem Transport auf den kostengünstigen, kombinierbaren Tricor KLT aus Wellpappe!

Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie unser CUSTOMER CENTRE Team:

Ihr Ansprechpartner:

Reiner Schmidt
r.schmidt@tricor.de
+49 (0) 172 / 8436895

ZUM SCHUTZ, ZUR LAGERUNG UND ZUM TRANSPORT KLEINER GÜTER.

Your browser doesn't support some features of this website. Please update your browser to a more recent one.
get Firefox get Chrome get Opera
ignore